Vor kurzem hat mich jemand gefragt: "Wie kann man Papier auf alt machen?" Ich antwortete einfach "Mit Kaffee". Und so probierte ich das noch mal aus. Im Internet gibt es sicher schon tausende Anleitungen zu dem Thema, aber eine mehr oder weniger schadet wohl auch nicht ;)

Eine kleine Warnung vorweg:
Das wurde bei mir eine ganz schöne Schweinerei! Ihr braucht auf jeden Fall eine abwischbare Unterlage. Nasses Papier reißt unglaublich schnell - das kann frustrierend werden...Trocknet das Papier auf KEINEN FALL auf einem (Grill-)Rost, sonst habt ihr danach die Streifen davon drauf. Ja - das ist mir alles passiert.

Man brauch dazu:


 Und heute gibt es sogar eine Fotoanleitung:
einmal mit einem tiefen Teller und einmal in einer Auflaufform

Als erstes kippt ihr die Tasse Kaffee in einen tiefen Teller oder eine Auflaufform. Danach tunkt ihr euer Papier einfach in den Kaffee, bis es komplett bedeckt und vollgesogen ist. "Knüllt" bzw. knickt es ganz vorsichtig (gibt einen schönen Effekt) und breitet es dann auf einer geraden Oberfläche zum trocknen aus. Außerdem könnt ihr das nasse Papier danach noch mit Kaffeesatz einreiben, dass gibt ebenfalls noch einen schönen Effekt. Lasst das Papier dann einfach trocknen. Wenn es euch zu wellig wird, einfach vorsichtig bügeln. Und schon seid ihr fertig !
Sicher gibt es noch mehr Varianten ... aber das ist meiner Meinung nach eine der simpelsten.
Wenn ihr das Papier noch weiter gestalten wollt, könnt ihr zum Beispiel eine Tasse Kaffe auf das Papier stellen, dass gibt einen tollen Kaffee-Rand-Abdruck oder die Ecken mit einer Kerze anzünden (blast das aber schnell wieder aus, sonst steht das ganze Papier in Flammen). Dann könnt ihr daraus Urkunden, Schatzkarten, Briefe, Briefumschläge oder, oder, oder machen.

Hier noch ein paar Beispiele von mir:


Den Briefumschlag habe ich auch selber gebastelt. Wen es interessiert, wie man so etwas selber falten kann: einfach Kommentar hinterlassen und ich mache ein kleines Tutorial. Ich habe auf das linierte Papier (siehe Bild), einen Brief geschrieben, der Briefumschlag ist aus ursprünglich weißem Papier gebastelt. Den Brief habe ich dann in den Umschlag getan und das Ganze mit einem Siegelstempel und dem passenden Wachs versiegelt.

Kommentare:

  1. Das Papier sieht wirklich toll aus, richtig echt
    und pro zu einem Tutorial :)

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Aneitung! =) Ich färbe mein Papier auch super gern mit Kaffee. Ich bin aber noch nicht drauf gekommen einen Umschlag daraus zu falten. =)

    AntwortenLöschen

Don't be shy.
Rate a comment :)